Museen im Landkreis Böblingen

Deckenpfronn

Zurück zur Übersicht
Dorfmuseum Deckenpfronn + Museum Pfarrscheuer "Heiß-Kalt"


Dorfmuseum Deckenpfronn

Bild: Wohnstube um 1900
(Bild: Gemeinde Deckenpfronn)

Mit der Zerstörung Deckenpfronns am 21. April 1945 sind fast alle Zeugnisse der Vergangenheit verloren gegangen. Die ältesten erhalten gebliebenen Gebäude befinden sich im Bereich der 1807 erbauten Zehntscheuer, die inzwischen zum Mittelpunkt des "historischen Dorfes" geworden ist. In den beiden oberen Dachgeschossen der Zehntscheuer wurde in 3 Schritten 1987, 1990 und 1992 auf einer Ausstellungsfläche von 140 qm das Dorfmuseum Deckenpfronn eingerichtet. Die ständige Ausstellung zeigt die Geschichte und Entwicklung Deckenpfronns von 1800 bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Themenschwerpunkte
Dörfliche Wohn- und Lebensverhältnisse im frühen 19. Jahrhundert, technische Innovationen in Landwirtschaft, Handwerk und Haushalt nach der Jahrhundertwende, die Zwanzigerjahre, der Zweite Weltkrieg mit der Zerstörung des Dorfes sowie der Wiederaufbau. In szenischer Darstellung werden die sozialen Strukturen des Dorfes und seiner Bewohner, das Leben von Knechten, Mägden und Kindern sowie das Schicksal von Auswanderern gezeigt.



Zum Seitenanfang
Zurück zur Übersicht

Anschrift
Herrenberger Straße 23
75392 Deckenpfronn

Leitung und Trägerschaft
Gemeindeverwaltung Deckenpfronn
Tel. (07056) 92790
Fax (07056) 927950
gemeinde@deckenpfronn.de www.deckenpfronn.de

Öffnungszeiten
Jeden 4. Sonntag im Monat
14 - 17 Uhr, und nach Vereinbarung

An den Öffnungszeiten wird das Museum betreut von Thea Stöffler, Renate Dongus und Frieda Roth. Sonderführungen können mit der Gemeindeverwaltung abgesprochen werden.

Eintritt frei

Deckenpfronn

Museum Pfarrscheuer "Heiß-Kalt"

Bild: Museum Pfarrscheuer „Heiß-Kalt“ in Deckenpfronn
(Bild: Gemeinde Deckenpfronn)

Wärme- und Kältetechnik, in Deckenpfronn eng mit dem Familiennamen Dongus verbunden, ist seit vielen Jahrzehnten eine Spezialität des örtlichen Handwerks. Diesem Umstand verdankt die Präsentation in der 1738 erbauten ehemaligen Pfarrscheuer ihr Leitmotiv: Wärme und Kälte und ihre Nutzungsgeschichte stehen im Mittelpunkt eines sich über 5 Geschosse und 14 Stationen hinziehenden Erlebnisweges, beginnend mit dem Eiskeller der Bierbrauer über die Entwicklung vom Keller zum Eisschrank hin zu den heutigen Kühlungsverfahren und Konservierungsmethoden. Im Erdgeschoss geht es um Wärme, von der Leimofenherstellung bis zur Warmwasserheizung, die die altgewohnte Kombination "kalte Häuser - warme Kleider" bald vergessen ließ. Im Dachraum des renovierten Holzständerbaues wird landwirtschaftliches Gerät gezeigt und mittels Schautafeln an das frühere Leben in dem einstigen Bauern- und Viehzüchterdorf erinnert.

Viele Maschinen und Geräte im Museum können in Gang gesetzt werden, Kinderpuppen drehen sich im Kreise – digitale Inszenierungen und Hörstationen machen dieses nach zehnjähriger bürgerschaftlicher Arbeit 2009 fertiggestellte Museum zusätzlich lebendig.

Betreten Sie eine imaginäre Welt, die einer vergangenen Wirklichkeit entspricht.



Zum Seitenanfang
Zurück zur Übersicht


Anschrift

Pfarrscheuer
Berghütte 9
75392 Deckenpfronn
Tel. (07056) 92790
Fax (07056) 927950
gemeinde@deckenpfronn.de
www.deckenpfronn.de

Träger
Kulturwerkstatt Deckenpfronn e.V.
Vorsitzender: Winfried Kuppler
Bürgermeister i. R.

Ansprechpartner
Winfried Kuppler
Tel. (07056) 772311 w.kuppler@gmx.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober an jedem 4. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr

Sonderführungen können über den Ansprechpartner Winfried Kuppler vereinbart werden.

Eintritt frei